Deutsches Rotes Kreuz - Kreisverband Kusel
Schriftgröße ändern: 
normale Schrift einschalten
große Schrift einschalten
sehr große Schrift einschalten
 
Deutsches Rotes Kreuz - Kreisverband Kusel
 
 

Altkleidersammlung

 

Altkleidersammlung

 

Aktiv helfen mit Altkleidersammlung

 

Wenn Sie mit Altkleidern helfen wollen, können Sie diese auch rund um die Uhr in einen unserer Sammelbehälter, möglichst in Säcke verpackt, einwerfen. Gut erhaltene Kleidung können Sie auch direkt in einem unserer Sozialkaufhäuser in Kusel, Waldmohr und Wolfstein abgeben.

 

Was wird gesammelt:
  • Tragbare Kleidung, Wäsche, Schuhe (paarweise gebündelt)
  • Haushaltstextilien: Handtücher, Tischdecken, Bettwäsche, Gardinen
  • Federbetten (kein Schaumstoff)

 

Was macht das DRK mit den alten Kleidern?

Hosen

 

Gut erhaltene, noch tragbare Kleidung wird aufbereitet (gewaschen/gereinigt und gebügelt) in einer der drei Kleiderkammern des DRK für Menschen bereitgehalten, die sich nicht oft neue Kleider leisten können. Hier sind Helfer damit beschäftigt, die Kleider zu sortieren und an Bedürftige weiterzugeben.
Rund zehn Prozent der noch tragbaren Kleidung finden auf diese Weise ihre neuen Besitzer, sozial schwache, bedürftige Bürger. Bundesweit versorgt das DRK jährlich über zwei Millionen Menschen.

 

Auch beschädigte Waren, deren Reparaturen zu aufwändig wären, würden entgegengenommen. Recyclingfirmen stellen aus diesen wertvollen Rohstoffen Materialien her, die zur Produktion neuer Waren verwendet werden, wie zum Beispiel Material zur Schall- und Wärmedämmung, Türverkleidungen,
Teppichböden.

 

Altkleider sammeln ist nicht nur sinnvolles Recycling und aktiver Umweltschutz, sondern auch ein wichtiger Beitrag zur Erfüllung  und Finanzierung der satzungsgemäßen Aufgaben des Roten Kreuzes.

 

Wozu braucht das DRK die Erlöse?

 

 

Wozu

 

Die Erlöse aus den Kleidersammlungen sind eine sehr wichtige Finanzierungsquelle für die Arbeit des DRK. Diese werden - nach Abzug der Steuern - verwendet zum Beispiel für:

 

  • Die Beschaffung von Ausrüstung für den Sanitätsdienst und Betreuungsdienst
  • die Ausrüstung von Sanitätshelfern auf Sportplätzen und bei Veranstaltungen
  • Kinder und Jungendliche im Jugendrotkreuz
  • Seniorenarbeit
  • Unterstützung von Menschen mit Behinderungen
  • Unterstützung von sozial Schwache